| Es ist 12:54 Uhr am 15.12.2017 |
 
 


Geschichte der POS 30 "Heinrich Heine"

Derzeit suchen wir noch Informationen über die Schule, ihre Lehrer und Schüler. Wer Informationen beisteuern möchte, kann sich gern unter schulgeschichte@hmg-erfurt.de melden. Wir freuen uns über Bilder und Episoden aus dem Schulalltag.

Im "Archiv" unserer Schule wieder aufgetaucht.



Der letzte Schultag einer 10. Klasse, 1981


vor der Schule, 1977


Die Pionierfreundschaft der POS 30 trug den Namen "Geschwister Scholl".
 


Namensstempel der POS 30
 

    


Lehrer

Von 1971 bis 1977 war Herr Krause Direktor der POS 30, in der Zeit von 1977 bis 1983 bekleidete Herr D. Pohl dieses Amt (Entnommen von entsprechenden Schulzeugnissen).
 


Gästebucheintrag vom 13.06.2010

Bin von 1971-1981 in die 30.POS - Heinrich Heine gegangen. Damals war die POS in der linken Hälfte des Gebäudes und die EOS (heute Gymnasium) in der rechten Hälfte des Gebäudes untergebracht. Vieles hat sich geändert, die Klassenräume sind nicht wieder zu erkennen, auch der Schulhof nicht. Die alten Fußbodenfließen im Schulgebäude habe ich wieder erkannt. Und auch an jenen Winter, von dem schon geschrieben wurde, kann ich mich erinnern, als es keine Kohlen gab und wir Nachmittags in eine andere Schule gehen mußten. Ganz am Anfang meiner Schulzeit gab es im Gebäude auch einen Schulzahnarzt, bei dem wir dann auch oft mitten im Unterricht einen Termin hatten. DIe Sekretärin zu meiner Zeit hieß Frau Orban, wie der Dirketor hieß, fällt mir beim besten Willen nicht mehr ein. Unser Klassenleiter war Herr Lutze. Sport, Erdkunde - Frau Peil, Russisch - Frau Schiebe, Physik - Herr Riedel, Englisch - Frau Dröse, vieles ist leider in Vergessenheit geraten. In der Aula standen früher lange Holzbänke, keine einzelnen Stühle, und oft war die ganze POS (Klassen 1-10) darin versammelt. Schön, daß es diese Möglichkeit gibt, etwas über das Gymnasium heute zu erfahren. Vielleicht verirrt sich ja auch öfter mal ein Ehemaliger, der Lust hat von alten und ganz alten Schulzeiten in diesem Gebäude zu erzählen. Allen, die jetzt die Schule dort besuchen, wünsche ich viel Glück für einen guten Schulabschluß.

E-Mail vom 6.7.2010

Ich war von 83 bis 89 auf der Schule. Die Lehrer, die die Ehemalige im Gästebuch erwähnt, kenn ich auch. Mein letzter Klassenlehrer war Herr Henning (oder so) Wünsche, der ist jetzt beim PSV in der Judoabteilung (sagt zumindest Google). Sonst ist mir noch eingefallen, das die Schulspeisung wirklich furchtbar war und es jeden Tag in einer Pause eine Flasche Milch gab....mit Aludeckel "verschlossen". Man hat im voraus einen Monat Schoko, Frucht oder Natur bezahlt, wobei Schoko natürlich am teuersten war und die einzig genießbare dazu. Wenn dann jemand in der Klasse krank war und eine Schokomilch frei war, können Sie sich ja vorstellen, was da los war. Links vom Haupteingang neben der ersten Klassenraumtür war ein kleines Kästchen, indem immer die Stunden angeschrieben waren, die ausfallen und da sind natürlich alle morgens nachschauen gegangen.

Gästebucheintrag vom 13. Mai 2011

Ich war bis 1973 an der 30.POS, dann mußte leider unsere gesamte Klasse aus Erfurt Süd in die 12. POS bis zum Abschluß 1975 "umziehen", angeblich wegen Platzmangel. Später hatte ich gehört, das dies von "oben" so gewünscht wurde, um die Innenstadt zu beleben bzw. verschiedene Bildungsniveaus zusammen zu bringen. Gerne erinnere ich mich an unseren Klassenlehrer Herrn Tittel, etwas chaotisch aber ganz toller Lehrer.

E-Mail vom 29. Mai 2011

Hallo,
mich wundert es ein bisschen, dass man auf der HP der Himmelspforte nur sehr wenig über die 30. POS Heinrich Heine und die EOS Heinrich Mann zu DDR-Zeiten findet, zumal im Wohngebiet sehr viele Leute dort die Schule besuchten. Ich besuchte die Schule von 1975-1985 und habe da viele Erinnerungen an diese Zeit. Bei Interesse könnte ich evtl. gezielte Fragen beantworten. In meiner Ausbildung als Orgelbauerlehrling hatte ich auch das Vergnügen die Walcker-Orgel zu reparieren (etwa 1988).

Folgende Lehrer waren zu meiner Schulzeit meiner Erinnerung nach am unterrichten:

Unterstufe 1-4 Frau Büttner, Frau Ganzert, Frau Schink

ab Klasse 5:
Herr Tausch Geografie
Herr Feix(cht) Sport
Frau Lindig Mathe
Frau Gramann Mathe
Frau Dröse Englisch (bester Englischunterricht)
Frau Nowak Russisch
Frau Niemetz Biologie
Frau Schmidt Staatsbürgerkunde, Geschichte, Sport
Herr Winfried Wehrstedt damals Lehrer für Deutsch, Sport , SED-Sportfunktionär nach 1990 Immo-Geschäftsmann und derzeitiger LAC Präsident
Herr Riedel Physik (ging etwa 1983 in Rente)
Frau Edler Musik
Frau Peil Sport
Frau Rudolf Physik
Frau Hampe Chemie
Frau Dieck Biologie
Herr Schellhardt Geografie
Herr Lutze Schulgartenunterricht, Sport
Herr Heiße Kunst
Herr Titel Chemie (Das war DER Chemielehrer)
Direktor Herr Pohl ab etwa 1979, vorher Herr Krause
Sekretariat Frau (U)Orban
FDJ Freundschafts-Pionierleiterin Frau Gerhards
Hausmeister Herr Lederhausen & Gehilfe

ESP-Unterricht im VEB Mälzerei und Speicherbau (Topf & Söhne) Herr Eck
 

Weitere Schulerinnerungen sind gern erwünscht!